Gang- und Haltungsschule

Einige Erkrankungen beeinflussen den Bewegungsapparat nachteilig und erfordern als Folge dessen eine Haltungs- und/oder Gangverbesserung. Wir helfen Ihnen gerne dabei und zeigen Ihnen unter anderem, wie Sie alltägliche Arbeiten und Tätigkeiten schonend verrichten können.

Die Gang- und Haltungsschule ist hilfreich bei folgenden Krankheitsbilder:

  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Hüftgelenkerkrankungen
  • Schulter/Nacken- oder Schulter/Arm-Syndrome
  • Amputation von Extremitäten
  • Frakturen und deren Nachbehandlung
  • Migräneerkrankung
  • einseitige Belastung (z. B. berufsbedingt)

Auch bei komplexen neurologischen Erkrankungen kann die eine Gang- und Haltungsverbesserung hilfreich sein. Dies betrifft unter anderem:

  • Parkinson-Syndrom
  • Schlaganfallfolgen
  • multiple Sklerose

Bei Fragen zu diesem Thema können Sie sich gerne telefonisch an uns wenden 05251-36774 oder schicken Sie uns einfach eine E-Mail Kontakt.

Wir beraten Sie gern!